Project Mazed and Confused

Mazed and Confused

MultiMediaTechnology, 2009

Über Mazed and Confused

Für Bilder und Videos bitte die Symbole an der linken Seite anklicken! Über das Projekt: Wer... Das Spiel "Mazed and Confused" wurde entwickelt und umgesetzt von Fabian Bergner (mehr Informationen zu dieser Person liefern Ihnen diverse Suchmaschinen im Netz). Der Schöpfer möchte sich an dieser Stelle bei allen bedanken, die an der Planung und Umsetzung konstruktiv beteiligt waren. Ganz besonderer Dank gilt all jenen, die einen destruktiven Beitrag geleistet haben. Diese Personen machten...

Für Bilder und Videos bitte die Symbole an der linken Seite anklicken!

Über das Projekt:

Wer... Das Spiel "Mazed and Confused" wurde entwickelt und umgesetzt von Fabian Bergner (mehr Informationen zu dieser Person liefern Ihnen diverse Suchmaschinen im Netz).

Der Schöpfer möchte sich an dieser Stelle bei allen bedanken, die an der Planung und Umsetzung konstruktiv beteiligt waren. Ganz besonderer Dank gilt all jenen, die einen destruktiven Beitrag geleistet haben. Diese Personen machten erst auf viele Missstände, Ungereimtheiten und katastrophale Fehler aufmerksam.

Natürlich gehört der betreuende LBA, Marius Schebella nicht in die Gruppe der Destruktiven. Vielmehr spannte er die äußerst wichtige Querverbindung zwischen technischem Verständnis und handwerklichem Know-How. Auch die Person um Herrn Baumgartner René war maßgeglich für die Umsetzung von "Mazed and Confused" beteiligt. Sein feinmotorisches Geschick lieferte einen äußerst wichtigen Beitrag für die Fertigstellung des nötigen TUIO-Tisches.

Was... Mazed and Confused ist ein Spiel und soll auch als dieses betrachtet werden. Es dient einzig und allein der Unterhaltung. Um sich als Sieger des Spieles bezeichnen zu dürfen, ist taktisches Geschick und vorrausschauendes Denken nötig.

Spielaufbau: Das Spielfeld besteht aus einem 7x7 Raster aus Labyrinthwegkarten, die unterschiedlich verteilt aus Kurven, Geraden und T-Kreuzungen bestehen. Es können jedoch nur vertikal als auch horizontal jede zweite Reihe verschoben werden. Dies geschieht durch das einschieben einer übriggebliebenen Karte am Anfang bzw. Ende einer Reihe. Auf all diesen Wegkarten werden insgesamt 20 Schätze verteilt, die ihre Position während des Spieles behalten, sofern sie nicht vom richtigen Spieler gefunden werden (später dazu mehr). Zu Beginn des Spiels werden die 20 physisch angreifbaren Schatzkarten, auf denen der zu suchende Schatz abgebildet ist, an alle Spieler ausgegeben.

Ziel des Spiels: Jeder Spieler muss seinen Stapel an Schätzen der Reihe nach suchen und finden. Dies kann er pro Spielzug durch verschieben einer Reihe und anschließend durch das Bewegen seiner Spielfigur auf den zusammenhängenden Labyrinthwegen tun. Erreicht er seinen Schatz, bekommt er einen Punkt und darf seine Schatzkarte beiseite legen.

Der Spieler, der zuerst all seine Schätze gefunden hat, gewinnt!

Wann... Die Entstehungsdauer lässt sich nur schwer bestimmen. Berücksichtigt man sämtliche (äußerst produktive) Gedanken kurz vor dem Einschlafen, während der Erleichterung am stillen Örtchen und auch im Traum, so sind es vermutlich Monate (während des träumens vergehen in wenigen Sekunden oft Tage). Beginn des Pojektes war der 1.April 2009, fertiggestellt wurde es am 9.Juni 2009.

Wo... Planung und Umsetzung fanden wie bereits erwähnt an privaten Orten statt, aber vor allem auch im Innovation-Office an der FH Salzburg.

Wie... Anstatt Sie mit seiner Leidensgeschichte zu quälen, zieht es der Schöpfer vor, technische Daten kurz und bündig anzuführen:

Programmierenvironment: Processing Programmiersprache: Java-basierend (leicht Environment spezifische Syntax) Tracking-Framework: reACTivision

Motivation: Spaß Demotivation: nullPointerExceptions

Warum... Symbolische Herrschaft laut Definition von Pierre Bourdieux. Kurze Beschreibung: Der Mensch tut das was man von ihm erwartet.

In eigenen Worten: weil ich es tun musste!

Zukunft... Das Spiel "Mazed and Confused" ist durch Austauschen der Texturen einfach anzupassen. So kann man in der Weihnachtszeit statt klassischen Schätzen für diese Zeit typische Süßigkeiten usw als Textur verwenden. Für den TUIO-Tisch gibt es bereits konkrete Vermarktungs- und Weiterentwicklungsideen, deren Umsetzung noch abzuwarten ist.

Visuelle Eindrücke

Die Vorschau für das Video ist leider nicht möglich.