Project Stolen Fish - Stolen Future

Stolen Fish - Stolen Future

MultiMediaArt, 2012

Über Stolen Fish - Stolen Future

Isst du gerne Fisch? Wusstest du, dass 90% der beliebtesten Speisefische bereits überfischt sind, das heißt dass mehr Fische gefangen werden als sich Fischbestände regenerieren können? Oder dass die Fischindustrie manchmal 90% des Fanges wieder tot oder verletzt ins Meer wirft? Oder dass durch Fischfangmethoden wie Grundschleppnetzfischerei tausend Jahre alte Korallenriffe zerstört werden und jedes Jahr unzählige Delfine, Wale und Schildkröten in diesen Netzen sterben? Deshalb hat Greenpeac...

Isst du gerne Fisch? Wusstest du, dass 90% der beliebtesten Speisefische bereits überfischt sind, das heißt dass mehr Fische gefangen werden als sich Fischbestände regenerieren können? Oder dass die Fischindustrie manchmal 90% des Fanges wieder tot oder verletzt ins Meer wirft? Oder dass durch Fischfangmethoden wie Grundschleppnetzfischerei tausend Jahre alte Korallenriffe zerstört werden und jedes Jahr unzählige Delfine, Wale und Schildkröten in diesen Netzen sterben? Deshalb hat Greenpeace in ihrer Kampagne "Stolen Fish - Stolen Future" dazu aufgerufen, T-Shirts zu designen, die auf solche Situationen aufmerksam machen. Die Designs wurden im Rahmen des QPT1 im Fachbereich Mediendesign entwickelt. Verwendet wurde Adobe Illustrator.


Projekttags

Visuelle Eindrücke

SOS!

Durch Fischfangnetzen sterben auch unter anderem Schildkröten, Delfine und Wale
Durch Fischfangnetzen sterben auch unter anderem Schildkröten, Delfine und Wale

90% Beifang

Bei manchen Fängen werden 90% wieder (oft schon tot) zurück ins Meer geworfen, nur 10% landen in unseren Supermärkten 10%(
Bei manchen Fängen werden 90% wieder (oft schon tot) zurück ins Meer geworfen, nur 10% landen in unseren Supermärkten 10%(

Stolen Fish - Stolen Future

Denke bei jedem Bissen darüber nach, ob dieser Fisch nachhaltig gefangen wurde oder ob er nicht sogar schon zu einer gefährdeten Art gehört
Denke bei jedem Bissen darüber nach, ob dieser Fisch nachhaltig gefangen wurde oder ob er nicht sogar schon zu einer gefährdeten Art gehört