Project Masterthesis: Normierte Sexualität im Film

Masterthesis: Normierte Sexualität im Film

MultiMediaArt, 2013

Über Masterthesis: Normierte Sexualität im Film

Eine Normierung, im Sinne einer sozialen Vorgabe, wird immer von Sanktionen begleitet. Durch die Sexualität und das Gender wirken sich Normen nicht nur auf unser sexuelles Verhalten aus, sondern auch auf fast alle Bereiche des menschlichen Lebens. Vieles bezieht sich, wenn auch teilweise nur unterbewusst, auf unsere Sexualität. Eine filmische Darstellung der Sexualität kann diese Normen entweder bestätigen oder in einem bestimmten Grad von ihnen abweichen. Diese Masterarbeit analysiert...

Eine Normierung, im Sinne einer sozialen Vorgabe, wird immer von Sanktionen begleitet. Durch die Sexualität und das Gender wirken sich Normen nicht nur auf unser sexuelles Verhalten aus, sondern auch auf fast alle Bereiche des menschlichen Lebens. Vieles bezieht sich, wenn auch teilweise nur unterbewusst, auf unsere Sexualität. Eine filmische Darstellung der Sexualität kann diese Normen entweder bestätigen oder in einem bestimmten Grad von ihnen abweichen. Diese Masterarbeit analysiert die normierte Darstellung der Sexualität im Film. Dabei werden verschiedene Theorien zur Normierung ebenso behandelt, wie die historisch betrachtete Normierung von Sexualität, Gender und ihr Zusammenhang mit Macht. Unterschiedliche Einflüsse auf die filmische Darstellung der Sexualität und die Analyse von mehreren ausgewählten Filmen bilden den Hauptteil dieser Arbeit. Filme, als Teil einer Wirtschaft die auf ökonomischen Erfolg ausgerichtet ist, greifen die sexuellen Normen zwar auf, weichen aber selten komplett von ihnen ab und nehmen die folgenden Sanktionen in Kauf.

MASTERPROJEKT: HERZ DAME „HERZ DAME“ ist der Arbeitstitel des Filmprojekts von Anne Bauchinger, Markus Lubej und Maximilian Widmaier. Die Geschichte „HERZ DAME“ erzählt von einer alten Frau, Paula (73 Jahre), die 15 Jahren seitdem ihr Mann gestorben ist, alleine, zurückgezogen und mit kaum sozialen Kontakten in einem Haus mit wundervollem Garten in Salzburg lebt. Menschliche Nähe und Berührungen sind ihr fremd geworden. Mahlzeiten von „Essen auf Rädern“ im 3-Stunden Takt bilden das Rückrat ihres von Routine durchzogenen Alltags. Die Begegnung mit Florian (29 Jahre), einem jungen, nicht erfolgreichen Schauspieler, lässt ihr routiniertes Leben wie Seifenblasen zerplatzen. Nach jahrelanger Berührungslosigkeit und keiner Intimität werden Paulas unbewusste Bedürfnisse und Sehnsüchte durch diese innige Begegnung wieder hervorgerufen.

Visuelle Eindrücke

HERZ DAME Filmstill 1

Masterprojekt Anne Bauchinger I Markus Lubej I Maximilian Widmaier 2012
Masterprojekt Anne Bauchinger I Markus Lubej I Maximilian Widmaier 2012

HERZ DAME Filmstill 2

Masterprojekt Anne Bauchinger I Markus Lubej I Maximilian Widmaier 2012
Masterprojekt Anne Bauchinger I Markus Lubej I Maximilian Widmaier 2012

HERZ DAME Filmstill 3

Masterprojekt Anne Bauchinger I Markus Lubej I Maximilian Widmaier 2012
Masterprojekt Anne Bauchinger I Markus Lubej I Maximilian Widmaier 2012