Project Space-O-Saurs

Space-O-Saurs

MultiMediaTechnology, 2016

Über Space-O-Saurs

Handlung: Das Spiel Space-o-Saurs spielt 65 Millionen Jahre in der Vergangenheit, als noch die Dinosaurier die Welt beherrschten. Damals waren sie die dominante Spezies auf Erden, die technologisch soweit fortgeschritten waren, dass wir sie bis heute nicht eingeholt haben. Die Dinosaurier sind allerdings in Gefahr, als Außerirdische unseren Heimatplaneten angreifen und sich unterwerfen wollen. In Space-o-Saurs schlüpfen Sie in die Rolle des letzten Kommandanten der Weltraumbrigade der Dinos...

Handlung:

Das Spiel Space-o-Saurs spielt 65 Millionen Jahre in der Vergangenheit, als noch die Dinosaurier die Welt beherrschten. Damals waren sie die dominante Spezies auf Erden, die technologisch soweit fortgeschritten waren, dass wir sie bis heute nicht eingeholt haben. Die Dinosaurier sind allerdings in Gefahr, als Außerirdische unseren Heimatplaneten angreifen und sich unterwerfen wollen. In Space-o-Saurs schlüpfen Sie in die Rolle des letzten Kommandanten der Weltraumbrigade der Dinosaurier. Sie haben es sich zum Auftrag gemacht, die schier endlosen Gegnermassen zu überwältigen und die Erde nicht kampflos aufzugeben. Dazu steht ihnen die neueste Technologie der Dinosaurier zu Verfügung: ein Raumschiff, das während der Schlacht mit diversen Modulen ausgestattet werden kann, die dem Spieler den Rücken stärken. Dazu braucht es nur die Module und Upgrades aus den gegnerischen Schiffen zu entfernen und bei sich zu installieren. Auf diese Weise erhöhen sich zum Beispiel die Geschwindigkeit oder der Schadensoutput im den Verlauf des Kampfes. Während des Abenteuers trifft man auf die verschiedenen Raumschifftypen der Aliens: Manche zeichnen sich durch hohe Geschwindigkeit aus, andere durch besonders hohe Robustheit. Und dann gibt es wiederum Bossgegner, die eine besondere Herausforderung darstellen. Aufgrund ihrer hohen Schussfrequenz und Panzerung sind sie durchaus eine harte Nuss zu knacken, aber es lohnt sich! Denn wenn man die Bosse besiegt, erhält man Upgrades für sein Schiff, die sonst nicht erhältlich sind.

Spielprinzip:

Das Spiel lässt sich in die Kategorie der Top-Down – Twinstick-Shooter einordnen. Das bedeutet, dass der Spieler seinen Charakter aus der Vogelperspektive steuert; bevorzugter Weise mit einem Gamepad. Am Gamepad steuert der linke Analogstick die Position und Bewegungsrichtung des Schiffes. Der rechte Analogstick beeinflusst, in welche Richtung das Schiff schießt (auf der Tastatur werden hierfür die WASD- und Pfeiltasten verwendet). Dedizierte Schuss-Taste gibt es keine – das Raumschiff schießt immer, sobald man es in eine bestimmte Richtung deutet. Das gesamte Spiel läuft auf lediglich einem Bildschirm ab, der nicht weiterscrollt, sondern auf dem die Spielgegner auf einen zufliegen. So entwickelt sich im Spieler das Gefühl, von den Außerirdischen umzingelt und deutlich in der Unterzahl zu sein, wie es auch in der Story hervorgeht. Das Ziel des Spieles ist es, die Angriffe der Aliens abzuwehren und so lange zu überstehen wie nur möglich. Dazu zählt ein Score-Counter mit, wie viele Gegner man bereits besiegt hat und verteilt pro Gegnerklasse verschieden viele Punkte. Am Ende des Spiels werden die Punkte angezeigt, sodass man ein Ziel hat, das nächste Mal noch mehr Punkte zu erreiche. Man kann natürlich auch seine Freunde herausfordern, den Highscore zu überbieten.

Visuelle Eindrücke

Titelscreen

Ingame-Experience 1

Ingame-Experience 2