Project Collage?

EXTASIER

2019

Über EXTASIER

Das Jahr 2019 steht für drei Studentinnen Iska Gebhard, Michelé Kofler und Johanna Lehmert der FH Salzburg ganz im Sinne des Dadaismus der 20er Jahre. Mit ihrer Intention das „Art“ in ihrem Studiengang „MultiMediaArt“ zu beleben, haben sie es sich zur Aufgabe gemacht die Ideologie des Dadaismus ins 21. Jahrhundert zu bringen und zu dem Thema „Schönheitswahn“ ein Magazin zu kreieren, welches sowohl Denkanstöße als auch Raum zur Eigeninterpretation lässt. Das Magazin wird am 6. Juni bei der öff...

Das Jahr 2019 steht für drei Studentinnen Iska Gebhard, Michelé Kofler und Johanna Lehmert der FH Salzburg ganz im Sinne des Dadaismus der 20er Jahre. Mit ihrer Intention das „Art“ in ihrem Studiengang „MultiMediaArt“ zu beleben, haben sie es sich zur Aufgabe gemacht die Ideologie des Dadaismus ins 21. Jahrhundert zu bringen und zu dem Thema „Schönheitswahn“ ein Magazin zu kreieren, welches sowohl Denkanstöße als auch Raum zur Eigeninterpretation lässt. Das Magazin wird am 6. Juni bei der öffentlichen Werkschau aller Abschlussprojekte des Studienganges „MultiMediaArt“ an der FH Salzburg ausgestellt und kann vor Ort erworben werden.

„Im Vordergrund stand das Experimentieren mit unterschiedlichsten Techniken, dem Kombinieren und mitunter falsch anwenden dieser sowie natürlich das für den Dadaismus bekannte Anwenden des Zufallsprinzip.“

Visuelle Eindrücke

EXTASIER

DADAistisches Magazin zum Thema Schönheitswahn
DADAistisches Magazin zum Thema Schönheitswahn